Pflege auf Zeit

Das Marienhaus stellt vier Pflegeplätze auf Zeit zur Verfügung. Dadurch kann Ihre Pflegeperson, die Sie in Ihrer häuslichen Umgebung pflegt und betreut, Urlaub machen und neue Kräfte sammeln, oder Sie können eine Zeit überbrücken, bis sich Ihre Verfassung z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt soweit gebessert hat, daß Sie wieder nach Hause können.

Terminvereinbarung: 07246 708-0 (Frau Brestitsch, Heimverwaltung)

Kurzzeitpflege

Sie können nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht sofort wieder nach Hause, Sie müssen warten, bis Ihre Rehamaßnahme anläuft, oder Ihre ambulante Versorgung zu Hause ist vorübergehend nicht mehr möglich? Dann haben Sie Anspruch auf Kurzzeitpflege nach § 42 SGB XI.

Unabhängig von Ihrer Pflegestufe bezahlt die Pflegekasse 1612 EUR im Jahr für einen maximal vierwöchigen Aufenthalt. Der Anspruch verdoppelt sich, wenn Sie im laufenden Jahr keine Verhinderungspflege in Anspruch nehmen auf 3224 EUR und acht Wochen.

Wir beraten Sie dazu gerne. Sprechen Sie auch den Sozialdienst in Ihrem Krankenhaus wegen eines Aufenhalts im Marienhaus an. Dieser wird alles für Sie organisieren.

Verhinderungspflege

Ist die Pflegeperson, die Sie normalerweise zu Hause pflegt, verhindert (z.B. durch Krankheit oder Urlaub), dann haben Sie die Möglichkeit, Leistungen aus der Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI zu beantragen. Bis zu sechs Wochen pro Jahr werden Ihnen die Kosten in Höhe von bis zu 1612 EUR erstattet. Die Verhinderungspflege muß übrigens nicht zu Hause, sondern kann auch stationär erfolgen.

Anspruchsvoraussetzung ist, daß die Pflegeperson Sie bereits mindestens sechs Monate gepflegt hat. Eine Kombination mit der Kurzzeitpflege ist ebenfalls möglich, so daß Sie bis zu acht Wochen im Jahr bei uns sein können. Eine Aufteilung auf mehrere kürzere Aufenthalte ist ebenfalls möglich.

☏ Freie Termine für 2016 erfragen Sie am besten telefonisch in der Heimverwaltung bei Frau Brestitsch: 07246 708-0.

Leistungen aus der Pflegeversicherung

Für die Kurzzeit- und Verhinderungspflege erhalten Sie einen Zuschuß von 1612 EUR bei Pflegegrad 2-5.

©2011 Diakonie im Landkreis Karlsruhe gemeinnützige GmbH